Jetzt registrieren

Erhalten Sie €1000 bonus

1. Einzahlung - bis zu 100% Bonus • 2./3. Einzahlung - bis zu €400 Bonus • Nur für Neukunden • Mindesteinzahlung €10 • Durchspielbedingung: 70x

Angebotskonditionen

Registrieren

Was sind Weihnachtstraditionen?

Weihnachten, Traditionen, Einzigartig

Die weltbekannte deutsche Weihnachtsgurke für den Christbaum; Spin Palace BlogQuellen: Glasmarkt-Lauscha.de

Wir in Deutschland können aufgrund unserer Geschichte auf eine wirklich lange Tradition in vielen Sachen zurückblicken. Dazu gehört natürlich auch die Weihnachtszeit. Sehr vieles, was wir heute noch feiern, hat meist eine lange Tradition, wie der Christbaum, der Advent, der Adventskalender oder auch der Adventskranz. Martin Luther ist es zu verdanken, dass wir Weihnachten am 24. Dezember feiern und nicht wie früher vor der Reformation am 6. Dezember.

Sollte Ihnen der ganze Trubel mit den Traditionen aber zu viel werden, dann laden wir Sie gerne ein, das Spin Palace Casino zu besuchen. Hier finden Sie selbstverständlich während der Weihnachtszeit auch Weihnachts-Casino-Spiele nicht nur unter den Online-Spielautomaten.

Nachfolgend möchten wir Ihnen 8 außergewöhnliche Weihnachtstraditionen vorstellen, die nur in den angegebenen Ländern durchgeführt werden. Wir denken, dass Sie von einigen davon wahrscheinlich noch nie gehört haben.

Gävle-Ziege in Schweden

Seit dem Jahr 1966 gibt es in der schwedischen Kleinstadt Gävle die Tradition, dass zur Weihnachtszeit 2 Ziegen im Ort aufgestellt werden. Die erste Ziege, die auch die größere der beiden ist, wird von der Gemeinde am 1. Adventssonntag aufgestellt. Sie ist komplett aus Stroh und ist 13 Meter hoch, bei einem Gewicht von über 3 Tonnen. Die zweite Ziege wird von einer Schule errichtet, ist aber nur halb so groß.

Die erste Ziege ist sehr oft Ziel von Vandalismus, so wurde bereits im ersten Jahr die große Strohziege von einem Brandstifter angezündet und zerstört.

Die weltbekannte Ziege in Gävle, Schweden; Spin Palace BlogQuellen: thenewdaily.com.au

Rollerskate-Messe in Caracas, Venezuela

Auch im krisengeschüttelten Venezuela gibt es eine Weihnachtstradition, die es nur einmal auf der Welt gibt. Für Einheimische der Hauptstadt Caracas ist es üblich, Rollschuhe anzuziehen und zur Weihnachtsmesse zu gleiten. Der Legende nach gehen Kinder mit einem Stück Schnur um den Zeh ins Bett und lassen das andere Ende der Schnur aus dem Fenster baumeln. Wenn nun Skater vorbeirollen, ziehen sie an der Schnur um die Kinder wissen zu lassen, dass es Zeit ist, ihre Rollschuhe anzuziehen.

Das Rollschuhfahren zur Messe wurde so populär, dass die Regierung bis 8 Uhr morgens die Straßen sperrt, damit die Familien sicher zusammen zur Messe rollen können. In einigen Gegenden werden sogar an Imbissständen traditionelle Weihnachtsgerichte an die Weihnachts-Skater verkauft.

Schuhe vor der Türe, Deutschland

In Deutschland ist es üblich, dass die Kinder in der Nacht vom 5. auf den 6. Dezember ihre Schuhe oder Winterstiefel vor die Tür stellen, damit der Heilige Nikolaus sie mit Geschenken befüllen kann. Aus der Tradition finden die Kinder dann am nächsten Morgen Schokolade, Mandarinen und Nüsse in den Schuhen vor.

Sich auf den „Boliches“ treffen, Argentinien

In Argentinien ist es seit vielen Jahre „in“, sich an Weihnachten auf großen Parties zu treffen. Dieser Trend ist zuerst erstanden, als im Land lebende Expats nach einer Möglichkeit suchten, das Weihnachtsfest mit anderen Expats zu feiern. Findige Diskobesitzer haben diesen Trend erkannt und bieten nun für alle die sogenannten Boliches-Parties an den Weihnachtstagen an. Bei diesen Parties lernen dann die Expats auch Einheimische Jugendliche kennen.

In der Sauna aufwärmen, Finnland

In Finnland hat wohl fast jedes Haus seine eigene Sauna. Sie fragen sich weshalb? Nun, im Winter scheint im Norden Europas die Sonne nur ziemlich kurz. Tage mit weniger als 5 Stunden Tageslicht sind selten und es ist kalt und der Schnee kann meterhoch liegen.

In Finnland ist es Tradition, vor den ganzen Festlichkeiten und auch vor dem Weihnachtsessen und der Bescherung, dass die ganze Familie in die Sauna geht. Jeder kann dort solange er möchte bleiben und sich so richtig aufwärmen. Erst wenn alle die Sauna verlassen haben, beginnen die Feierlichkeiten.

https://1091391323.rsc.cdn77.org/images/blogs/SPC/Boliche_PartiesinArgentinien.jpgQuellen: lavoz.com.ar

Gurke im Baum, Deutschland

Die Weihnachtsgurke ist eine spezielle Tradition in den USA, bei der eine gläserne Gurke am Weihnachtsbaum versteckt wird. Derjenige, der die Gurke als erster findet, erhält ein zusätzlichen Geschenk. Die Amerikaner behaupten, dass die Weihnachtsgurke eine deutsche Tradition sein, aber den wenigsten Deutschen ist diese Tradition bekannt. Erwiesen ist, dass ein deutscher Weihnachtsschmuckhersteller in einem Katalog aus dem Jahr 1909 solche Gurken im Angebot hatte, mehr ist aber weiters nicht bekannt.

Caganer, Spanien, Italien und Portugal

In den oben aufgeführten Ländern hat sich die Weihnachtstradition der „Caganer“-Figur auf der Krippe „eingenistet“. Diese Krippenfigur ist seit dem 17. Jahrhundert bekannt und stellte in der ursprünglichen Form einen katalanischen Bauern in Tracht dar, der sich unweit, aber trotzdem Abseits des Stalls der Heiligen Geburtsszene mit heruntergelassener Hose den Darm entleerte. Selbst die spanische katholische Kirche akzeptiert diesen Brauch.

Mari Lwyd, Wales

In Wales gibt es die Tradition, dass um die Weihnachtszeit eine Gruppe Menschen mit einer als Pferd verkleideten Person von Haus zu Haus ziehen und den Bewohnern des Hauses Lieder vorsingen. Dieser Brauch zielte darauf, dass die Personen eingelassen werden und mit Speis und Trank für die Darbietung entlohnt werden.

Registrieren
Weihnachtsrezepte aus aller Welt Alexandria Ocasio-Cortez – wer ist das?