Jetzt registrieren

Erhalten Sie €1000 bonus

1. Einzahlung - bis zu 100% Bonus • 2./3. Einzahlung - bis zu €400 Bonus • Nur für Neukunden • Mindesteinzahlung €10 • Durchspielbedingung: 70x

Angebotskonditionen

Registrieren

Welche Berufe zahlen das höchste Einstiegsgehalt?

Ohne Moos nix los? Nicht in diesen Berufen!Quellen: Wikimedia

Die Schule ist abgeschlossen. Wie soll es nun weitergehen? Abiturienten dürfen sich freuen: Ihr Einstiegsgehalt ist in den letzten Jahren um rund 1.000 Euro pro Monat gestiegen! Welche Branchen das höchste Einstiegsgehalt zahlen und was sonst noch das Einkommen beeinflusst, haben wir im folgenden Text zusammengestellt. Da es für Profizocker kein starres Gehalt gibt, taucht „Lebensunterhalt im Online-Casino verdienen“ nicht in der Liste auf. Was nichts daran ändert, dass hier manche in kurzer Zeit das Jahresgehalt eines Ingenieurs abstauben. 

Business Development

Business Development zählt zu den spannendsten Tätigkeiten in der Berufswelt. Der Beruf ist ideal für strategische Denker, die in der Lage sind, Bündnisse zu schließen. Als Business-Development-Manager behalten Sie den Markt im Auge und gehen dort Partnerschaften ein, wo die Zukunft liegt. Der Beruf hat eine Zwitter-Natur: Einerseits ist es kein klassischer Einstiegsposten, um Karriere zu machen. Andererseits gibt es auch keine vorgeschriebene Ausbildung. Im Idealfall beweisen Sie dem künftigen Arbeitgeber, dass Sie genau der brillante Stratege sind, den er benötigt. Dafür liegt das Einstiegsgehalt bei rund 45.000 Euro und lässt sich bei Erfolg bis zu 150.000 Euro steigern. 

Projektmanagement

Ein/e Projektmanager/in betreut und leitet Projekte von den Anfängen bis zur fertigen Umsetzung. Es ist ein Beruf, der vielfältige Talente erfordert. Dazu zählen technisches Verständnis, Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit, Mitarbeiter zu führen. Ebenso ist Kommunikationsstärke gefragt. Da erfolgreiche Projekte oft einen hindernisreichen Weg gehen, sollten Sie eine gewisse psychische Belastbarkeit mitbringen. Probleme sind nicht zum Verzweifeln da, sie wollen gelöst werden! Wenn dies Ihr Motto ist, dürfen Sie sich auf ein Einstiegsgehalt von 36.000 bis 40.000 Euro freuen.

Bankwesen (mit Studienabschluss)

Im Vergleich der höchsten Einstiegsgehälter haben Banken ein gewichtiges Wort mitzureden. Hier sind 43.000 bis 58.000 Euro üblich. Wer in dieser Branche arbeiten möchte, darf sich auf ein vielfältiges Aufgabengebiet freuen. Es reicht von der aktiven Kundenbetreuung bis zur Arbeit in der Kreditabteilung. Der Beruf ist bestens geeignet, wenn Sie Freude an Zahlen haben. Verkaufstalente finden hier zahlreiche Aufstiegsmöglichkeiten sowie die Chance, das eigene Einkommen über Provisionszahlungen nochmals zu steigern.

Steuerwesen

Fast alle Menschen müssen Steuern zahlen. Gleiches gilt für Unternehmen. Alleine aus diesem Grund ist das Steuerwesen eine sichere Branche. Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere sind eine Affinität zu Zahlen und komplexen Zusammenhängen (Stichwort: Steuerrecht). Hinzu kommen Gewissenhaftigkeit und ein sicherer Umgang mit dem Computer. Übrigens beinhaltet das Steuerwesen viel mehr als die Arbeit in einer Steuerkanzlei. Steuerexperten arbeiten in Finanzämtern, aber auch beim Zoll. Auch der Beruf des Steuerfahnders steckt voller Abwechslung und bietet ein attraktives Einkommen. Ein interessanter Weg für den Berufseinstieg ist die Arbeit in einer Wirtschaftsprüfungs-Kanzlei. Dabei steht das sogenannte Learning on the job im Vordergrund. Wer diese Zeit geschickt zu nutzen weiß, schafft sich damit die Basis für eine lang anhaltende und erfolgreiche Karriere. Für den Aufstieg zur Führungskraft empfiehlt sich die Weiterbildung zum Steuerfachwirt. Mit einem Einstiegsgehalt von rund 58.000 Euro ist das Steuerwesen zudem auch finanziell äußerst attraktiv!

Chemie

Gerade im Chemiebereich existiert eine hohe Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften. Wie hoch diese geschätzt werden, zeigt sich bereits beim Einstiegsgehalt. Es beträgt rund 50.000 Euro. Später sind Gehälter von 63.000 Euro und mehr im Jahr an der Tagesordnung. Tatsächlich ist der Chemiker der Physiker mit dem zweithöchsten Gehalt in Deutschland. 

Wer in der Chemiebranche Arbeit sucht, sollte bereit sein, seinen Wohnort zu wechseln. Der Grund sind die hohen Einkommensunterschiede zwischen den Bundesländern. Spitzenreiter ist Baden-Württemberg mit rund 71.000 Euro pro Jahr. Das Schlusslicht markiert Thüringen mit 51.000 Euro. Bei den Branchen sind die Spitzenreiter im monetären Bereich die Autoindustrie, Chemie sowie Kommunikation und Telekommunikation. Aber auch die Pharmaindustrie wartet mit attraktiven Gehältern auf. Nicht zuletzt spielt die Unternehmensgröße eine Rolle. Betriebe mit mehr als 1.000 Angestellten zahlen die höchsten Gehälter. 

Ein eigenes Büro plus tolles Einkommen muss kein Traum bleiben!Quellen: Wikimedia

Wirtschaftsingenieurwesen

Auch bei den Wirtschaftsingenieuren liegen Bayern und Baden-Württemberg ganz vorne, wenn es um die Bezahlung geht. Die Industriegebiete in und um München herum sind nicht ohne Grund beliebte Arbeitsregionen. Wer bereit ist, mit dem Auto oder Zug zur Arbeit zu fahren, spart zudem deutlich bei der Miete. Besitzer eines Bachelor-Abschlusses dürfen mit rund 47.000 Euro Startgehalt rechnen. Bei einem Master sind es etwa 1.000 Euro mehr im Jahr. Hier sind die Unterschiede also eher gering. Ein Tipp: Praktikanten und Trainees verdienen meist weniger als Direkteinsteiger. Nach mehr als fünf Berufsjahren steigt das Einkommen auf rund 60.000 bis 100.000 Euro an. Zu den Branchen, die am besten bezahlen, zählen die Pharmaindustrie, die Automobilindustrie sowie die Bereiche Chemie und Erdöl. Aber auch der Bereich Elektrotechnik zahlt attraktive Gehälter!

Mechatronik

Mechatroniker sind Experten für Maschinen. Sie warten und reparieren Gabelstapler, Produktionsmaschinen und sogar Roboter. Damit ist der Beruf ideal für alle, die schon als Kind Geräte zerlegt und wieder zusammengesetzt haben. Absolventen erwartet hier ein Einstiegsgehalt von mindestens 3.000 Euro im Monat. Je nach Betriebsgröße und Branche können es auch über 4.000 Euro sein.

Berufsübergreifende Faktoren

Neben dem gewählten Beruf gibt es eine Reihe weiterer Faktoren, die Einfluss auf das Gehalt haben. So sind die Gehälter in Bayern und Baden-Württemberg deutlich höher als in Berlin. Auch die Unternehmensgröße spielt eine Rolle. Als Faustregel gilt: Ab 5.000 Angestellten steigt die Bezahlung deutlich an. Folglich zahlen Kleinbetriebe meist am wenigsten. Auch die jeweilige Branche hat einen großen Einfluss auf das Gehalt. So liegt das Einstiegsgehalt (eines Absolventen) im Tourismus bei rund 27.000 Euro, während es im Maschinenbau 39.000 Euro sind. Wenn Sie all diese Faktoren berücksichtigen, wird es deutlich leichter für Sie, nicht nur Ihren Traumberuf, sondern auch die beste Bezahlung zu erhalten. Wir wünschen viel Erfolg im Beruf!

Registrieren
Fünf Favoriten für Wimbledon 2019 Gibt es sinnvolle Strategien beim Video Poker?