Jetzt registrieren

Erhalten Sie €1000 bonus

1. Einzahlung - bis zu 100% Bonus • 2./3. Einzahlung - bis zu €400 Bonus • Nur für Neukunden • Mindesteinzahlung €10 • Durchspielbedingung: 70x

Angebotskonditionen

Registrieren

Bewährte Strategien, um beim Roulette zu gewinnen

Online-Roulette spielen und mit dem Gewinn einen Aston Martin kaufen? Warum nicht?Quellen: Pixabay

Beim Roulette wetten die Spieler, auf welcher Zahl die Kugel landen wird. Es handelt sich also um eine Zufallsangelegenheit. Oder ist es doch nicht so? Die Frage dürfte so alt sein wie das Spiel selbst. In der Vergangenheit haben Mathematiker, Berufsspieler und viele andere nach einer Lösung gesucht, um das Spiel zu knacken. Ihre Vorschläge reichten von Wahrscheinlichkeitsrechnungen bis zu astrologischen Prognosen. Wir verzichten darauf, in die Sterne zu gucken. Stattdessen präsentieren wir hier fünf bewährte Strategien, um beim Online-Roulette zu gewinnen.

Die Martingale-Strategie

Beginnen wir mit der berühmtesten Roulette-Strategie: dem Martingale-Roulette-System. Das System beruht auf dem Gedanken, sich bei einer Auszahlung von 1:1 (bei einfachen Chancen) einen Gewinn in Höhe des Grundeinsatzes zu sichern. Um dies zu bewerkstelligen, kommt ein Verdoppelungstrick zum Einsatz.

Ein Beispiel: Sie setzen zehn Euro auf Rot. Fällt die Kugel auf eine rote Zahl, gewinnen Sie zehn Euro. Falls die Kugel auf Schwarz landet, verlieren Sie zehn Euro. Martingale empfiehlt, in der nächsten Runde den Einsatz zu verdoppeln. In unserem Beispiel würden Sie also 20 Euro setzen – wieder auf Rot oder Schwarz. Falls Sie gewinnen, erhalten Sie 40 Euro. Sie haben zwei Runden gespielt und dabei 30 Euro gesetzt. Ihr Gewinn beträgt somit zehn Euro. Falls Sie in der zweiten Runde erneut verlieren, verdoppeln Sie wieder. Ihr Gesamteinsatz erhöht sich somit auf 70 Euro. Bei einem Gewinn gibt es 80 Euro, womit Sie wieder zehn Euro gewonnen haben.

Der Nachteil: Da Sie nach jeder Runde Ihren Einsatz verdoppeln, sollten Sie ein größeres Budget einplanen, um bis zum Erfolg durchzuhalten.

Paroli

Die Paroli-Strategie ist eng mit dem Martingale-System verwandt. Der Unterschied ist, dass Sie hier Ihre Einsätze verdoppeln, wenn Sie gewinnen. Angenommen, Sie setzen zehn Euro auf Rot oder Schwarz. Wenn Sie gewinnen, haben Sie 20 Euro zur Verfügung. Diese setzen Sie wieder ein. Falls Sie wieder gewinnen, wächst Ihr Guthaben auf 40 Euro an.

Der Vorteil bei diesem System ist, dass es mit einem geringen Grundeinsatz auskommt. Spieler, die mehrmals hintereinander gewinnen, können so schnell ihren Grundeinsatz vervielfachen. Der Nachteil: Es kann dauern, bis mehrere Gewinne aufeinanderfolgen. Manche Spieler versäumen es zudem, rechtzeitig auszusteigen.

Die James-Bond-Roulette-Strategie

Der britische Geheimagent hat es geschafft: Nicht nur, dass er weltweit berühmt ist (eigentlich schlecht für einen Geheimagenten, oder?), es wurde auch ein Roulette-System nach ihm benannt. Wie sieht die britische Lizenz zum Gewinnen nun aus?

Zuerst wird ein Startbudget festgelegt. Als Empfehlung gelten 200 Euro. Je nach persönlichem Budget kann dieser Betrag anders gewählt werden. Bleiben wir der Einfachheit halber bei 200 Euro.

In der ersten Runde setzen Sie 140 Euro auf die Zahlen von 19 bis 36. Zugleich bieten Sie 50 Euro auf die Zahlen von 13 bis 18. Somit bleiben zehn Euro übrig. Diese setzen Sie auf die Null. Durch diese Streuung erhöhen sich logischerweise die Gewinnchancen:

  1. Wenn die Kugel auf einer Zahl zischen 19 und 36 landet, gewinnen Sie 80 Euro.
  2. Bei den Zahlen 13 bis 18 beträgt der Gewinn 100 Euro.
  3. Landet die Kugel auf der Null, sind es 160 Euro Gewinn.

Auch hier kann es passieren, dass Sie verlieren. In dem Fall empfehlen manche Spieler eine Kombination mit der Martingale-Strategie: Sie verdoppeln Ihre Einsätze! Sobald Sie gewinnen, haben Sie alle Verluste wieder ausgeglichen.

Die James-Bond-Methode ist sehr beliebt, weil sie vergleichsweise risikoarm ist. Sie empfiehlt sich nicht, wenn Sie mit kleinem Budget unterwegs sind. Dennoch ist es eine bewährte Methode, die auch beim Online-Roulette funktioniert.

Mit der richtigen Strategie ist Online-Roulette gar nicht so schwer.Quelle: Pixabay

D’Alembert

Die Alembert-Roulette-Strategie basiert auf Zahlenreihen, beispielsweise von der Eins bis zur Sechs. Sie beginnen mit einem Grundeinsatz auf Rot oder Schwarz. Dann spielen Sie so lange, bis Sie gewinnen. Anschließend verdoppeln Sie Ihren Einsatz.

Ein Beispiel: Sie setzen fünf Euro auf Rot. Bei einem Gewinn erhalten Sie zehn Euro. Somit haben Sie fünf Euro Gewinn gemacht. Sollten Sie verlieren, erhöhen Sie den Einsatz auf 15 Euro. Falls Sie nun gewinnen, erhalten Sie 30 Euro, womit Ihr bisheriger Einsatz zurückgewonnen wurde. Nun gehen Sie in der Zahlenreihe eine Stufe zurück und setzen wieder zehn Euro. Sie spielen so lange, bis Sie bei Ihrem ursprünglichen Einsatz von fünf Euro angelangt sind.

Diese Methode ist etwas risikoärmer als das Martingale-System. Zudem riskieren Sie nicht, durch die Progression das Tischlimit zu erreichen. Ebenso ist das Verlustrisiko geringer. Sollten Sie sechsmal hintereinander verlieren, beträgt Ihr Verlust 105 Euro. Der Nachteil ist, dass eine Runde deutlich länger dauert als beim Martingale-System. Sie sollten also etwas Zeit mitbringen.

Fibonacci

Diese Strategie ist nach dem Mathematiker Leonardo Fibonacci benannt. Er entdeckte eine Zahlenreihe, auf der dieses System basiert. Hier wird mit einfachen Chancen gearbeitet. Dabei spielen Sie sich durch die besagte Zahlenreihe. Sie lautet: 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, 55, 89, 144, 233 usw. Die Reihe basiert darauf, dass immer zwei vorhergehende Zahlen addiert werden: 1 und 1 ist 2, 1 und 2 ist 3, 2 und 3 ist 5 usw.

Achtung: Es geht nicht darum, auf diese Zahlen zu setzen! Stattdessen bieten Sie auf Rot, Schwarz, Gerade oder Ungerade. Die Zahlen geben nur vor, wie hoch Sie Ihren Einsatz staffeln. Angenommen, Ihr Grundeinsatz würde ein Euro betragen. Dann würden Sie bei fünf den fünffachen Einsatz spielen.

Wenn Sie verlieren, gehen Sie in der Zahlenreihe einen Schritt nach rechts. Bei einem Gewinn gehen Sie wiederum zwei Schritte nach links. Sobald Sie wieder ganz links ankommen, haben Sie den Grundeinsatz gewonnen – wobei Sie natürlich die Möglichkeit haben, vorher schon auszusteigen.

Der Reiz des Fibonacci-Systems liegt darin, dass Sie nur ein Drittel der Runde gewinnen müssen, um positiv aus dem Spiel auszusteigen. Der Nachteil ist, dass die Einsätze rasant steigen können. Angenommen, Ihr Grundeinsatz würde zehn Euro betragen. In dem Fall wären Sie bei 13 schon bei 130 Euro. Viele Fibonacci-Jünger setzen sich aus diesem Grund ein Limit, beispielsweise den 13-fachen Einsatz.

Fazit: Alle Wege führen nach Rom

Die hier geschilderten Methoden haben alle ihren Reiz. Welche Sie anwenden, hängt vom persönlichen Geschmack sowie Ihrem Geldbeutel ab. Im Zweifelsfall sollten Sie mit kleineren Einsätzen spielen, um erst einmal Erfahrungen zu sammeln.

Registrieren
Wenn Männer Opfer häuslicher Gewalt werden Der deutsche Frauenfußball in der Krise