Jetzt registrieren

Erhalten Sie €1000 bonus

1. Einzahlung - bis zu 100% Bonus • 2./3. Einzahlung - bis zu €400 Bonus • Nur für Neukunden • Mindesteinzahlung €10 • Durchspielbedingung: 70x

Angebotskonditionen

Registrieren

Fünf Kinderstars – einst und heute

Filme

Britney Spears auf der Bühne Quellen: Wikimedia

Viele Showgrößen haben ihre Karriere im zarten Kindesalter gestartet. Manche von ihnen gerieten in Vergessenheit. Andere sorgten für negative Schlagzeilen oder wechselten den Beruf. Eine Karriere im Showbusiness kann turbulenter verlaufen als eine Partie Blackjack. Wir zeigen hier fünf Kinderstars und beleuchten, was aus ihnen geworden ist.

Drew Barrymore

Barrymores Karriere begann mit dem Film „E.T. – Der Außerirdische“. Tatsächlich war das kleine Mädchen so charismatisch, dass man sich ernsthaft fragte, wie der Außerirdische da überhaupt noch nach Hause telefonieren wollte. Leider sah das private Glück nicht so gut aus: Barrymores Vater war Alkoholiker und verließ die Familie, als das Mädchen gerade neun Jahre alt war.

Von nun an lebte die Kleine mit ihrer Mutter zusammen, die sie regelmäßig in den berühmten Nachtclub Studio 54 in New York mitnahm. Die Besuche hatten Folgen: Mit elf Jahren begann Drew zu rauchen. Drew Barrymore war 14, als sie einen Selbstmordversuch unternahm. Im selben Jahr unterzog sie sich einer Entzugsmaßnahme. Im Anschluss bezog sie ihre eigene Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt war sie 15 Jahre alt.

Barrymores Karriere als Schauspielerin erlebte in den 90ern einen Tiefpunkt. Doch das kleine Mädchen von einst erwies sich als Kämpferin, die vor Problemen nicht kapitulierte. Die Belohnung blieb nicht aus: Heute ist die Amerikanerin von ihren Suchtkrankheiten befreit und zählt zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen der Welt.

Drew Barrymore 1989 Quellen: Wikimedia

Edward Furlong

Edward Furlong? War das nicht der Junge, der Arnold Schwarzenegger „Hasta La Vista, Baby“ beibrachte? Richtig! Furlong spielte im zweiten Terminator-Film den jungen John Connor, und dies so gut, dass Hollywood sich anschließend um ihn riss. Als Folge glänzte er in Filmen wie „American History X“ und „Pecker“.

Furlong war 15 Jahre alt, als er eine Beziehung mit seiner 29-jährigen Managerin begann. 1999 trennte sich das Paar. Damit verbunden erhielt er eine Anzeige wegen Körperverletzung. Furlong war zu dieser Zeit bereits alkohol- und drogenabhängig, was ihn schließlich seine Karriere in Hollywood kostete. Die Folgejahre waren voller wechselnder Beziehungen, die meist mit weiteren Anzeigen gegen ihn endeten. 2013 ging der ehemalige Kinderstar auf Entzug. Damit verbunden absolvierte er eine Therapie gegen häusliche Gewalt.

Britney Spears

Spears nahm bereits im Alter von drei Jahren Tanzunterricht. Es folgten Gymnastik-Training sowie Gesangsstunden. Nachdem sie regelmäßig Wettbewerbe gewann, erhielt sie ein Engagement als Zweitbesetzung für die Hauptrolle im Musical „Ruthless!“. 1992 war sie an der Seite von anderen Kinderstars wie Justin Timberlake und Christina Aguilera im Mickey-Mouse-Club zu sehen.

1999 erlebte die Künstlerin ihren Durchbruch als Sängerin mit der Single „Baby One More Time“, das sich mehr als 30 Millionen Mal verkaufte. Auch die folgenden Alben und Singles zeigten die junge Sängerin auf der Überholspur, ehe 2007 ihre Ehe scheiterte, was der Beginn eines langen Leidensweges war. Er beinhaltete Aufenthalte in Suchtkliniken, Gerichtsverhandlungen und eine Reihe öffentlicher Entgleisungen.

Obwohl Spears von vielen während dieser Zeit abgeschrieben wurde, gab sie nicht auf und kämpfte sich zurück an die Spitze. Mittlerweile besitzt sie ihre eigene Modekollektion, eine Parfüm-Marke und zahlreiche Auszeichnungen für ihr Schaffen.

Lindsay Lohan

Auch Lohans Karriere begann als Disney-Kinderstar. Im Gegensatz zu ihrer Kollegin Britney Spears fand ihre Karriere hauptsächlich in der Filmwelt statt, wo sie in Filmen wie „Ein toller Käfer startet durch“ Erfolge feierte.

Ihre Erfolge wurden im Laufe der Zeit immer wieder von Skandalen überschattet. So lieferte sie sich mit der Mutter ihrer Assistentin eine filmreife Autoverfolgungsjagd und machte mit Alkohol- und Drogenproblemen von sich reden. Am Ende erhielt sie eine Bewährungsstrafe von drei Jahren, die immer wieder fast in eine echte Gefängnisstrafe umgewandelt wurde. Während dieser Zeit wurde sie dazu verdonnert, eine Fußfessel zu tragen. Am Ende half alles nichts, und der einstige Kinderstar landete mehrmals im Knast.

Macaulay Culkin

Macaulay Culkin wurde 1990 mit „Kevin – Allein zu Haus“ schlagartig zum Star. Auch die Fortsetzung „Kevin – Allein in New York“ brachte dem sympathischen Jungen aus New York weltweite Sympathien ein. Gleichzeitig machte der Kinderstar durch seine schwierigen Familienverhältnisse von sich reden. So soll sein Vater den Jungen in erster Linie als Goldesel betrachtet haben, den es zu vermarkten galt. Culkin war 14 Jahre alt, als seine Eltern sich scheiden ließen.

„Kevin“ war im echten Leben nicht allein zu Hause. Quellen: Wikimedia

In den folgenden Jahren versuchte er mehrmals, sich durch ernsthafte Rollen neu zu definieren. Der große Erfolg blieb jedoch aus. Offenbar wollte die Welt ihn weiterhin als süßen Jungen sehen. Nichtsdestotrotz ist Macaulay Culkin bis heute als Schauspieler tätig. Ebenso ist er Teil einer erfolgreichen Comedy-Rockband namens The Pizza Underground. Macaulay Culkin mag nicht mehr Kevin sein, der alleine zu Hause ist. Aber er hat sich ein erfülltes Leben geschaffen, das ganz der Kunst gewidmet ist.

Fazit: Nicht alle Wege führen nach Rom

Geht es um Kinderstars, sind schnell Aussagen wie „Die sind alle später gescheitert“ zu hören. Dies ist nicht korrekt. Es stimmt, dass viele von ihnen mit Problemen zu kämpfen hatten. Andererseits haben viele von ihnen ihr Glück gefunden – im privaten Bereich, vor oder hinter der Kamera oder auf der Bühne. Sie haben es zweifellos verdient.

Registrieren
Deco Diamonds Deluxe Alternative Anlagen laufen klassischen Investments den Rand ab