Jetzt registrieren

Erhalten Sie €1000 bonus

1. Einzahlung - bis zu 100% Bonus • 2./3. Einzahlung - bis zu €400 Bonus • Nur für Neukunden • Mindesteinzahlung €10 • Durchspielbedingung: 70x

Angebotskonditionen

Registrieren

Ohne Stress durch die Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit ist die besinnlichste Zeit des ganzen Jahres – oder sollte es zumindest sein. Denn nicht wenige Menschen verbringen die Tage rund um den 24. Dezember im Stress. Erst rennen sie von einem Laden zum nächsten, um noch rechtzeitig Geschenke für ihre Liebsten zu besorgen. Dann verbringen sie Stunden in der Küche, um für die Feier zu kochen und zu backen. Und zu Heiligabend und an den Weihnachtstagen ist dann erst recht keine Entspannung angesagt. Die Kinder wollen unbedingt die Geschenke auspacken, manchen Gästen schmeckt das Essen nicht, und ein Verwandter nervt sowieso immer alle. Dabei hat es jeder in der eigenen Hand, die festliche Zeit in Ruhe und Frieden zu genießen und vielleicht sogar ein paar Runden bei Spin Palace Online zu spielen.

Weihnachtsbaum und Geschenke Quelle:JillWellington

1.      Prioritäten setzen

Nicht nur die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest im Kreise der Familie birgt ein großes Stresspotenzial. Auch die sonstigen Verpflichtungen nehmen im Dezember deutlich zu. Da wären zum Beispiel die Weihnachtsfeier in der Arbeit, die Auftritte der Kinder in der Schule oder die Vorbereitungen, die für die Feiern in Schule und Kindergarten zu tätigen sind. All das kostet bereits Kraft, bevor Weihnachten überhaupt begonnen hat. Deshalb ist es wichtig, Prioritäten zu setzen und manche Dezember-Aktivitäten einfach sausen zu lassen.

2.      Aufgaben verteilen

In vielen Familien sind die Eltern ganz allein für den Ablauf der Weihnachtstage zuständig. Das belastet sie allerdings und sorgt häufig für Stress. Daher sollten sie die Aufgaben, die sie üblicherweise zu zweit erledigen, einfach auf mehrere Schultern verteilen. So können sie etwa die Kinder damit beauftragen, den Baum zu schmücken und den Tisch zu decken. Auch die Gäste können ihren Beitrag zur Feier leisten, indem sie zum Beispiel die Getränke, Salat oder den Nachtisch mitbringen.

3.      Erwartungen niedrig halten

Die Erwartungen, die man an das Weihnachtsfest hat, sind normalerweise sehr hoch. Das ist jedoch ein Fehler, weil es in den wenigsten Fällen diese Erwartungen erfüllen kann. Der Baum ist ohnehin nie perfekt geschmückt, und mindestens ein Gast wird sich immer über das Essen beschweren. Besser für das eigene Stress-Level ist es, entspannt in die besinnlichen Tage zu gehen. Dann erlebt man auch keine schmerzliche Enttäuschung.

Weihnachtliche Stadt Quelle:Mariamichelle

4.      Urlaub nehmen

Für die meisten Firmen bringt die Vorweihnachtszeit die besten Geschäfte und die meisten Einnahmen. Daher ist es nur wenigen Arbeitnehmern möglich, in dieser Phase des Jahres Urlaub zu nehmen. Wer es allerdings kann, sollte dringend darüber nachdenken. Denn am Vormittag, wenn alle berufstätigen Menschen in der Arbeit sind, lässt es sich relativ ruhig Geschenke und Lebensmittel für die Feier einkaufen. Und wenn die Vorbereitungen erledigt sind, hat man sogar noch Zeit für seine Familie.

5.      Zeit für sich

Auch wenn Weihnachten als das Fest gilt, an dem man möglichst viel Zeit mit seinen Liebsten verbringen sollte, stimmt das nur bedingt. Denn viele stressige Situationen an den Festtagen ergeben sich nur deshalb, weil die Familienmitglieder viele Stunden oder Tage auf recht kleinem Raum miteinander verbringen. Das mag zu Anfang noch schön sein, weil man sich möglicherweise lange nicht gesehen und viel zu erzählen hat. Im Laufe der Feier lässt das Interesse jedoch merklich nach, und man beginnt, einander auf die Nerven zu gehen. In dieser Phase sind Streitigkeiten vorprogrammiert. Daher ist es eine gute Idee, sich ab und an eine Auszeit zu gönnen. Ideal dafür geeignet ist beispielsweise die Zeit nach dem Mittagessen, in der sich jeder Gast für eine Weile zurückziehen kann. 

6.      Planung ist der Schlüssel

Eigentlich ist es nicht besonders clever, erst kurz vor Weihnachten damit zu beginnen, die Geschenke zu besorgen. Denn dass Heiligabend jedes Jahr am 24. Dezember stattfindet, ist alles andere als ein Geheimnis. Trotzdem kommen nur wenige Menschen auf die Idee, im Sommer oder Herbst Geschenke kaufen zu gehen. Dabei würde allein das schon die Nerven schonen. In der Sommerzeit durch die fast menschenleeren Läden zu schlendern und sich in Ruhe umzuschauen, ist ein ganz anderes Gefühl, als sich mit einer Vielzahl Gleichgesinnter ins vorweihnachtliche Getümmel stürzen zu müssen. Häufig äußern sich Verwandte und Freunde im Laufe des Jahres darüber, dass sie gerne ein bestimmtes Produkt besitzen würden. Wenn man sich solche Hinweise merkt, entsteht der Wunschzettel fast von selbst. Als netter Nebeneffekt ist die Überraschung über ein Geschenk umso größer, wenn die Gespräche darüber bereits mehrere Monate her sind.

Auch die Lebensmittel für die Festtage müssen nicht unbedingt im letzten Moment besorgt werden. Viele Zutaten können schon in den Wochen vor Weihnachten eingekauft werden, und in den Tagen vor Heiligabend sind es dann nur noch die frischen Speisen, für die man in die Geschäfte gehen muss. Die vorausschauende Planung sollte auch vor den Festtagen selbst nicht haltmachen. Stress geht man nämlich effizient aus dem Weg, wenn man sich vorher überlegt, wann welche Mahlzeit beginnt oder wann die Bescherung stattfindet.

Weihnachtskekse Quelle:JillWellington

7.      Tägliche Routinen

Die Weihnachtszeit ist allein deshalb besonders, da Eltern und Kinder gleichzeitig frei haben. Dieser Umstand sollte jedoch keinesfalls dazu führen, dass die eingeführten Rituale pausiert werden. Auch zu Heiligabend und an den Weihnachtstagen sollten die Mahlzeiten zu den üblichen Zeiten eingenommen werden, und auch die feste Schlafenszeit sollte unangetastet bleiben. Wer das ganze Jahr über jeden Morgen eine Runde joggen geht, der sollte sich nicht zu Weihnachten davon abbringen lassen. Schließlich ist erwiesen, dass Routinen ein gutes Mittel gegen Stress sind.

Registrieren
Entdecken Sie die "Atlantis des Ostens" in den Schätzen der Löwenstadt Geheimnis und Marmor warten in der Elfenbeinzitadelle